Reisebericht: Schwester Hatune in Nepal

Reisebericht: Schwester Hatune in Nepal

Im Rahmen ihre Besuchs in Indien hat Schwester Hatune vom 5.2. bis zum 11.2. den Himalya Staat Nepal besucht. Dort leben 40 Millionen Menschen zum Teil in ärmlichsten Verhältnissen, davon nur eine kleine Gruppe Christen.

Die Schwester Hatune Stiftung finanziert dort seit Jahren ein Waisenhaus und einen Vorschulkindergarten für die Ärmsten der Armen. In einem Waisenhaus für Körperbehinderte leben zur Zeit 54 Kinder.

Die Leprastation wurde durch das Erdbeben komplett zerstört und existiert heute nur provisorisch unter einem Wellblechdach (Shelter). Ziel der Hatune Stiftung ist es jedoch diese Klinik wieder aufzubauen.

Seit 2007 unterstützt die Stiftung sogenannte Lepradörfer, in denen jeweils ca. 150 Kranke leben, die zwei Mal wöchentlich neue Verbände erhalten. In den Altenheimen arbeiten ehrenamtliche Helfer und betreuen derzeit 62 Personen.

Die Hatune Stiftung betreibt keine eigenen Schulen, unterstützt jedoch die Kinder der Ärmsten mit der Zahlung des Schulgeldes in Höhe von 220,- EU jährlich. Darin enthalten auch die Kosten für die Schuluniform.

Liebe Freunde und Unterstützer. Bitte helfen Sie durch eine Spende mit, die oben genannten Projekte weiter zu unterstützen. Sie können gerne über Paypal spenden, sowie über eines unserer Spendenkonten. Unsere Spendenseite: http://hatunefoundation.de/

Name des Bankkontos:
Helfende Hände für die Armen
Sparkasse Paderborn
IBAN: DE 6247 6501 3000 1112 1142
BIC: WELADE3LXXX

Vielen Dank!

Spenden mit PayPal




SPENDEN MIT BANKKONTO

Helfende Hände für die Armen
Sparkasse Paderborn
IBAN:
DE 6247 6501 3000 1112 1142
BIC:
WELADE3LXXX

2016 BROSCHÜRE


New broschure